03.02.2018 - Ökumenisches Blockflötenkonzert begeistert Zuhörer

Unter der Leitung von Kantor Raimar Hartig musizierten die Blockflötenkreise der evangelisch-lutherischen Kantoreien Buchholz, Sehma und Mildenau gemeinsam mit dem Blockflötenkreis der neuapostolischen Gemeinde Annaberg-Buchholz.

Ein nicht alltägliches Konzert erfreute die mehr als 100 Zuhörer an diesem Sonnabendnachmittag in der neuapostolischen Kirche Annaberg-Buchholz.
Der musikalische Bogen spannte sich von Bach bis Verdi und brachte Werke von Komponisten ganz unterschiedlicher Couleur zu Gehör. Neben Musik alter Meister erklangen Opernmelodien und auch besonders arrangierte Kirchenlieder.
Im Konzert war ein ganzes Spektrum an Blockflöten im Einsatz. So entstand ein Klangbild, das von der Sopranino- bis zur Subbassblockflöte reichte und die Möglichkeit bot, auch achtstimmige Sätze vortragen zu können. Bei einigen Stücken kamen zudem die Pauken zum Einsatz. Dieses Konzert demonstrierte anschaulich, wie es  möglich ist, dass Kinder und Erwachsene gemeinsam musizieren.
Der Kantor führte die Zuhörer begeisternd durchs Programm und lud sie mehrfach ein, selbst mit aktiv zu werden. Unter anderem sangen alle Konzertteilnehmer gemeinsam aus dem Stegreif einen Kanon.
Der Vorsteher der Gemeinde, Bezirksevangelist Arnd Melzer, hatte die Konzertbesucher begrüßt und bedankte sich zum Ende des Vortrages bei allen Instrumentalisten. Er lud alle noch zum gemeinsamen Kaffeetrinken und zu guten Gesprächen ein.  
Die beim Konzert eingegangenen Spenden werden hälftig zur weiteren Förderung der Instrumentalmusik und als Zuwendung für den Verein „Ambulanter Hospizdienst Greifenstein e.V.“ verwendet.