Weihnachtsfriede - Weihnachtsfreude

Ein besinnliches und vielseitiges Advents- und Weihnachtskonzert gestalteten die sechs Kirchengemeinden des oberen Erzgebirges im Weihnachtsland.

In der Stadt lockte der Weihnachtsmarkt, und auch andere Institutionen waren zu vielfältigen Veranstaltungen geöffnet, dennoch war die Kirche fast bis auf den letzten Platz besetzt. Mit Spannung erwartete das Publikum die Darbietungen der fast achtzig Sängerinnen, Sänger und Instrumentalisten aus den sechs Kirchengemeinden der Region.

Es wurde ein vielseitiges, aber auch besinnliches Programm von der Einleitung mit „Tochter Zion freue dich“ bis hin zum ausdrucksstarken finalen Medley aus bekannten geistlichen Weihnachtsliedern geboten.
Der Kinderchor zauberte mit seiner Weihnachtsliederfolge in Begleitung der Instrumentalgruppe den Besuchern ein Schmunzeln ins Gesicht, der Jugendchor setzte mit dem a-capella-Vortrag von „O Holy Night“ einen internationalen Akzent und der Chor und die Instrumentalisten erfreuten mit einem bunten Blumenstrauß an Melodien und Liedern. In dem abwechslungsreichen Programm war für jeden Geschmack etwas dabei. Einen besonderen Eindruck hinterließen das gut harmonierende Blockflötenquintett mit „Der Winter“ und das Panflötensolo in Klavierbegleitung mit „In the bleak Midwinter“. Ganz zart und besinnlich erklang von einem Frauenterzett „O du stille Zeit“. Als der letzte Takt des „Ave Maria“ von Bach/Gounod mit Viola und Klavier verklungen war, hätte man im Saal eine Stecknadel fallen hören können.
Mit lang anhaltendem Beifall am Ende des Konzertes wurden die vielen, vielen Übungsstunden und Mühen der Mitwirkenden vom Publikum belohnt.

Konzerte, vor allem in der Advents- und Weihnachtszeit, haben auch in den neuapostolischen Kirchengemeinden im oberen Erzgebirge eine sehr lange Tradition. Diese wird mit den zentralen Aufführungen in Annaberg-Buchholz unter der Beteiligung aller fortgeführt.
Viele Besucher freuen sich bereits auf ein neues musikalisches Ereignis: „Es war sehr schön, wann gibt es das nächste Konzert bei Ihnen/euch?...“

SSR / Fotos R.S., SSR